Was ist die DGUV Vorschrift 4 (ehem. GUV VA3)?


Die DGUV Vorschrift 4 zählt zu den Unfallverhütungsvorschriften der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung und gilt für elektrische Betriebsmittel und Anlagen von kommunalen Einrichtungen. Die DGUV Vorschrift 4 ist identisch mit der GUV VA3 und ist seit dem 01.05.2014 gültig. Die Bezeichnungen der Vorschriften haben sich mehrfach gewandelt. Schutzrechte sowie Inhalt sind gleich geblieben.
Die Dokumente haben den gleichen Inhalt und ändern sich nur vom Namen.

Wo ist die DGUV Vorschrift 4 anzuwenden?

Die Vorschriften der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung müssen überall dort angewendet werden, wo Arbeitnehmer beschäftigt sind. In Gebäuden, die durch Kitas, Schulen, Behörden oder öffentliche Einrichtungen genutzt werden, gilt statt der GUV VA3 die DGUV Vorschrift 4.

Was regelt die DGUV Vorschrift 4?

In der DGUV Vorschrift 4 wird der Schutz vor Gefahren durch den elektrischen Strom geregelt. Neben zahlreichen organisatorischen Vorgaben beinhaltet die DGUV Vorschrift 4, die Vorgaben bei ortsveränderlichen elektrischen Geräten und ortsfesten Anlagen. Elektrische Betriebsmittel und Anlagen sind in einem ordnungsgemäßen Zustand zu halten und müssen vor der ersten Inbetriebnahme, nach Änderungen, Instandsetzungen sowie in bestimmten Zeitabständen durch eine zertifizierte Elektrofachkraft geprüft werden. Zudem In der DGUV Vorschrift 4 ist festgeschrieben, dass die Betreiber/Unternehmer für die Gefährdungsanalyse verantwortlich sind und die Prüffristen festlegen müssen. Nach der DGUV Vorschrift 4 ist eine detaillierte und nachvollziehbare Dokumentation (Prüfprotokoll) der Prüfungen anzufertigen und mindestens ein Jahr aufgehoben werden.

Warum sind elektrische Geräte zu prüfen?

Werden elektrische Anlagen oder Geräte nicht in regelmäßigen Abständen auf ihren ordnungsgemäßen Zustand überprüft, kann ein erhöhtes Gefährdungspotential bestehen. Durch die Prüfung nach der DGUV Vorschrift 4 sollen Unfälle verringert und Menschen geschützt werden.

Wer ist für die Einhaltung der DGUV Vorschrift 4 verantwortlich?

Unternehmer und Betreiber sind in der alleinigen Verantwortung. Unternehmer haben die Wahl, die vorgeschriebenen Prüfungen durch einen externen Dienstleister durchführen zu lassen oder einen Mitarbeiter des Betriebes abzustellen. Auch wenn ein externer Dienstleister oder Mitarbeiter die Prüfungen durchführt, liegt die Verantwortung immer beim Betreiber.

Wer überprüft die Einhaltung der Vorschriften?

Arbeitsschutzbehörden wie die Gewerbeaufsicht oder das Amt für Umweltschutz etc. sind neben der Gesetzlichen Unfallversicherungen (Unfallkassen, Berufsgenossenschaften) für die Überprüfung verantwortlich. Die Behörden und Versicherer haben ein großes Interesse daran, dass die DGUV Vorschrift 4 eingehalten wird, denn dadurch fallen die Folgekosten für Unfälle deutlich geringer aus.

Wie sind die Prüffristen zu bemessen?

Die Prüffristen sind in der DGUV Vorschrift 4 nicht explizit geregelt. Vielmehr sind die Fristen für die Prüfungen so zu bemessen, dass entstehende Mängel oder Gefahren, mit denen zu rechnen ist, rechtzeitig erkannt und behoben werden können.

Wer darf die Prüfungen durchführen?

Die Prüfungen dürfen ausschließlich von einer zertifizierten Elektrofachkraft durchgeführt werden. Die Elektrofachkraft wird im Regelfall durch den erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung im elektrischen Bereich ausgewiesen. Elektrogesellen, Elektromeister, Elektrotechniker oder Elektroingenieure sind zertifizierte Fachkräfte. Neben dem Abschluss muss die Elektrofachkraft, auch Prüfer genannt, mindestens ein Jahr Berufserfahrung nachweisen. Nach den EU-Verordnungen reichen die Ausbildung oder das Studium nicht aus. Die Elektrofachkraft muss an regelmäßigen Weiterbildungen teilnehmen, um stets Kenntnisse vom aktuellen Stand der Technik nachzuweisen. Der Unternehmer ist für die Überprüfung der Qualifikation verantwortlich und muss die Weiterbildungen überwachen. Wird ein Mitarbeiter des Betriebes als Elektrofachkraft abgestellt, so dürfen keine Benachteiligungen wegen der Ernennung folgen. Die Elektrofachkraft muss unabhängig arbeiten können, um ein objektives Ergebnis zu liefern.

Was beinhaltet die Prüfung durch die Elektrofachkraft?

Die Prüfung elektrischer Anlagen oder Betriebsmittel stellt die Funktion und Sicherheit mit geeigneten Mess- und Prüfverfahren sicher. Die Prüfung umfasst vier Schritte:

  • - Besichtigen
  • - Messen
  • - Erproben
  • - Dokumentieren


Die Schritte müssen immer in der genannten Reihenfolge ablaufen. Das Besichtigen ist der wichtigste Schritt der Prüfung. In diesem Prüfabschnitt werden die elektrischen Geräte durch Inaugenscheinnahme, Ziehen, Rütteln, etc. auf optisch erkennbare Mängel untersucht. Alle elektrischen Bauteile und Leitungen müssen einen richtigen Anschluss, festen Halt und die richtige Dimensionierung vorweisen. Durch die allgemeine Besichtigung werden Mängel entdeckt. Im nächsten Prüfschritt werden die elektrischen Geräte mit geeigneten und zertifizierten Mess- und Prüfgeräten getestet. Im dritten Abschnitt der Prüfung erfolgt das Erproben. Die Elektrofachkraft testet die elektrischen Geräte auf den ordnungsgemäßen Zustand im Betrieb. Die Dokumentation der Prüfung muss detailliert erfolgen.

Welche Anforderungen stellt das Prüfprotokoll?

Die DGUV Vorschrift 4 (ehemals GUV VA3) stellt strenge Anforderungen an das Prüfprotokoll. Dieses muss in schriftlicher Form angefertigt werden. Dabei kann die Dokumentation handschriftlich oder in elektronischer Form erfolgen. In dem Prüfprotokoll muss jedes geprüfte elektronische Gerät mit einer Prüfziffer versehen sein. Alle Schritte der Prüfung müssen dokumentiert werden. Dieses Verfahren forderte bereits die GUV VA3. Das Prüfprotokoll muss den vollständigen Namen des Prüfer (mit Unterschrift) und das Datum enthalten. Wie in der GUV VA3 ist die Dokumenten mindestens ein Jahr aufzubewahren und muss den anvisierten Termin der nächsten Prüfung beinhalten. Viele Versicherer verlangen den Nachweis der Prüfung gemäß der DGUV Vorschrift 4. Falls es zu einem Schadensfall kommt, dient das Prüfprotokoll als Nachweis und kann Betreiber absichern.

e-service-check.gmbh
2017-08-19
https://www.e-service-check.gmbh
Referenzen und Partner

 

  • DIN VDE
  • Prüfung ortsveränderlicher Geräte nach DGUV Vorschrift 3 bei der HHLA
  • Prüfung elektrischer Anlagen und Maschinen nach DGUV V3 (BGV A3) bei der CCEAG
  • Prüfung elektrischer Betriebsmittel nach DGUV V3 bei der UKM in Münster
  • Überprüfung elektrischer Betriebsmittel nach DGUV Vorschrift 3 der Rotkäppchen Sektkellerei Freyburg
  • Prüfung ortsveränderlicher Geräte, medizinischer Betriebsmittel und Pflegebetten nach DGUV V3 (BGV A3) und elektrischer Betriebsmittel bei den Asklepios Kliniken
  • VFM von Loy und Hutz
  • Anlagenprüfung nach E-Check bei der Stadt Karlsruhe
  • Prüfung der Betriebsmittel nach DGUV V3 an der FUB
  • Prüfung elektrischer Anlagen nach DGUV Vorschrift 3
  • Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel nach DGUV Vorschrift 3 (BGV A3) in den Objekten der Stadt Münster
  • Prüfung elektrischer Betriebsmittel Baden Württemberg
  • WWU ortsveränderlicher Betriebsmittel
  • Prüfgeräte von Messtech24
  • Elektromanager Mebedo
  • Geräteprüfung nach VDE bei der SÜWAG
  • Elektroprüfung nach DGUV Vorschrift 3 bei der Becks Brauerei
  • Prüfung elektrischer Betriebsmittel nach DGUV 3 im Abgeordnetenhaus Berlin
  • Geräteprüfung nach VDE bei der Staatskanzlei Saarland

 

Das sagen unsere Kunden über uns


"... Ich bedanke mich für die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr."


"... Für die angenehme Zusammenarbeit möchte ich mich bedanken."


"...Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit an alle Beteiligten, die den reibungslosen Ablauf der Prüfarbeiten gewährleistet haben."


"... In Vorfreude auf weitere gute Zusammenarbeit!"


"... ich möchte mich auf diesem Weg noch einmal für die sehr gute Zusammenarbeit bedanken!"


"... Jedenfalls bedanken wir uns im Namen der gesamten Belegschaft für Ihre kompetente Zusammenarbeit! Wir hoffen auf eine weitere gute Zusammenarbeit in den nächsten Jahren."


"... mit euch zuarbeiten hat es mir sehr viel Spaß gemacht, danke an euch allen bis zum nächsten mal."


"... Ich mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit."

Wir stehen für:

  • 5.000.000 geprüfte Betriebsmittel
  • 1.700 Referenzen
  • 100 Techniker
  • 100 % garantierte Rechtssicherheit
100% Ihr perfekter Dienstleister

Pressemeldungen

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

5/5 Sterne (31 Stimmen)
Bewertung 5 0 5 31